Archiv der Kategorie: Projekte

Leider kein Behindertenbeauftragter für die Gemeinde Euerbach

Behindertenbeauftragter

 

 
Nach der Veröffentlichung des Gemeindeprotokolls der Gemeinderatssitzung vom 13.05.2014 mussten wir leider feststellen, dass kein Behindertenbeauftragter bestimmt wurde.
Wir bitten die Gemeinde Euerbach und den Gemeinderat dies nachzuholen.

Begründung:

Um eine Inklusion von uns aktuellen und zukünftigen Behinderten, zu denen Geh-, Seh,- Geistig-, und Hörbehinderte gehören, wirksam umzusetzen bedarf es eines kompetenten Ansprechpartners für die Gemeinde. Mit zunehmenden Alters der Gesamtbevölkerung unserer Gemeinde werden die Aufgaben in diesem Bereich wachsen. Auch ist dies ein Beitrag um unsere Bewohner langfristig ein angenehmes Wohnen im Ort zu ermöglichen. Des Weiteren bitten wir die Gemeinde Euerbach uns bei der Umsetzung eines Barriereatlases, wie auf unserer Web-Site www.soeb.sandmann-hn.de am 09.05.2014 veröffentlicht, zu unterstützen.

26.05.2014

Wir als IG SÖB Euerbach bedauern zutiefst die einstimmige Ablehnung des Euerbacher Gemeinderates zu unserem Antrag zur Bestimmung eines Behindertenbeauftragten und die versagte Unterstützung bei der Erstellung eines Barriereatlases.
Wie der Vorsitzende Bürgermeister Arthur Arnold am 24.06.14 vor versammeltem Gemeinderat erläuterte, seien die Belange der Behinderten Mitbürger bereits bestens berücksichtig. Zum einen tue die Gemeinde schon vieles und zum anderen gäbe es Organisationen im Ort, wie die Nachbarschaftshilfe, den VDK und die Kirchen die hier als Ansprechpartner fungieren könnten.

05.10.2014
Wenn auch der von uns erstellte Barriereatlas abgelehnt wurde, konnten wir trotz allem einen großen Erfolg für alle Einwohner Euerbachs erzielen.

05.10.2014
Nun ist endlich ein von uns von Anfang an favorisierter Gemeinderat, offizieller Vertreter für die Belange aller behinderten Einwohner Euerbachs bestimmt.

Wir beglückwünschen hierzu unseren allseits beliebten und kompetenten Allgemeinarzt
Herrn Gerhard Müller und wünschen ihm allseits den richtigen Blick und das nötige
Sichtweise auf die gesetzlichen Vorschriften bei der Erkennung, Beseitigung und Vermeidung von Hindernissen.

Barriereatlas Euerbach

Barriereatlas Euerbach

 

 
Der Barriereatlas Euerbach listet 103 Barrieren für Behinderte, Eltern mit Kinderwagen insbesondere von Zwillingswagen, Personen mit Rollator, vorübergehend Gehbehinderte und Fußgänger im Allgemeinen.

Euerbacher Barriereatlas
Euerbacher Barrierenübersicht

Maßgeblich für die Bewertung sind das
Bayerisches Behindertengleichstellungsgesetz – BayBGG vom 9. Juli 2003
sowie das
Behindertengleichstellungsgesetz – BGG vom 27.04 2002
die
DIN 18040 – Norm Barrierefreies Bauen
und die
DIN 18024-1 – Straßen, Plätze, Wege

Auszug aus dem Bayerisches Behindertengleichstellungsgesetz – BayBGG
Art. 10
Herstellung von Barrierefreiheit in den Bereichen Bau und Verkehr
Abs. 2
„Sonstige bauliche oder andere Anlagen, öffentliche Wege, Plätze und Straßen sowie öffentlich zugängliche Verkehrsanlagen und Beförderungsmittel im öffentlichen Personennahverkehr sind nach Maßgabe der einschlägigen Rechtsvorschriften barrierefrei zu gestalten. “

Bei moderater Auslegung der Vorschriften und ohne Berücksichtigung der Seh,- und Hörgeschädigten ergeben sich
103 Barrieren
Bei genauer Auslegung würde sich eine wesentlich höhere Anzahl ergeben.

Die Behinderungen wurden in 3 Hauptkategorien und 12 Unterkategorien eingeteilt.
Die Hauptkategorien sind:

Barriereatlas Euerbach weiterlesen