Geplantes Gewerbegebiet südlich der B303

Gewerbegebiet Euerbach

 


 
Ein Gespräch mit einem unserer Gemeinderäte hat mich dazu bewogen, hierzu doch mal als betroffener Bürger Stellung zu nehmen.

Die Bürger des angrenzenden Wohngebietes „Zauser“ sind von dieser Entwicklung keineswegs begeistert. Es wird befürchtet, dass zum einen die Wohnqualität unter einem zusätzlichen Gewerbegebiet erheblich leiden wird. Desweiteren ist damit zu rechnen, dass hier das Kapital der Anwohner bewusst reduziert wird. Die Werte der Grundstücke und Gebäude werden aufgrund eines angrenzenden Gewerbegebietes mit Sicherheit fallen.

7,5 ha geplantes Gewerbegebiet
7,5 ha geplantes Gewerbegebiet

Warum muss hier schon wieder eine Flächenversiegelung stattfinden? Es steht genug möglicher Raum für Gewerbe in der Konversionsfläche„Conn Barracks“ zur Verfügung. Auf diese Tatsache angesprochen, meinte der o.g. Gemeiderat „Davon hat die Gemeinde nichts“! Es werden in nichtöffentlichen Sitzungen bereits Kaufverhandlungen besprochen und ggfs. auch Beschlüsse gefasst. U.a. werden schon Architketurbüros mit der Planung des Kreisverkehrs und das Büro Fabion mit der artenschutzrechtlichen Prüfung beauftragt. Hierzu kann ich anmerken – ich selbst habe in diesem Gebiet schon einen Feldhamster am helllichten Tag gesehen.

Warum macht hier der Gemeinderate nicht wirklich etwas für seine Bürger? Man könnte z.Bsp. ein Naherholungsgebiet gestalten, dass dann gleich mit der renaturierten Euer verbunden werden könnte. Man könnte u.a. Bäume und Hecken pflanzen und somit auch zur Geräuschreduzierung der Autobahn beitragen. Das Büro Fabion könnte hierzu bestimmt auch gute Vorschläge machen.

Davon hätten dann die Bürger von Euerbach wirklich etwas!

 

gez.:
Heike Sandmann
97502 Euerbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.